Die Montanuniversität

Die Montanuniversität wurde am 4. November 1840 von Erzherzog Johann in Vordernberg als „Steiermärkisch-Ständische Montanlehranstalt“ gegründet und 1849  unter ihrem ersten Direktor Peter von Tunner nach Leoben verlegt.

Das heute noch in Verwendung stehende, neobarocke „alte Portale“ der Montanuniversität wurde im Herbst 1910 in Betrieb genommen. Die Zubauten aus der jüngeren Zeit stammen aus dem Jahr 1970 und 2009 (“neues Portale”).
Derzeit studieren knapp 4000 Studenten an der Montanuniversität.

Folgende Bachelor-Studienrichtungen mit verschiedenen Wahlfachmöglichkeiten können an der Montanuniversität studiert werden:

 

  • Industrieller Umweltschutz
  • Angewandte Geowissenschaften
  • Rohstoffingenieurwesen
  • Petroleum Engineering
  • Industrielle Energietechnik
  • Werkstoffwissenschaften
  • Kunststofftechnik
  • Metallurgie
  • Montanmaschinenbau
  • Industrielogistik
  • Recyclingtechnik